version of this page
 

Etikettiermaschinen

Zahlreiche internationale Industrieunternehmen schätzen die innovativen Individuallösungen der BBK-Ingenieure und die wirtschaftlichen Standard-Lösungen im BBK-Programm.

Etikettiermaschinen

Drucksysteme

Als zertifizierter Vertragshändler für verschiedenste Drucksysteme können wir Ihnen immer die beste Beratung und die optimalen Produkte für Ihre Anforderungen bieten.

Drucksysteme

Software

Software für jede nur erdenkliche Druck-, Etikettier-, Automatisierungs- oder Visualisierungsaufgabe: z. B. die von uns entwickelte „Labels Platform 4”

Software

01_Typ-FM.jpg ist jpg
Download

Branchen

  • Chemie
  • Getränke
  • Kosmetik
  • Medizin / Pharma
  • Verbrauchsmittel

Produkte

  • Deckel
  • Deoroller
  • Eckige Eimer
  • Eimer
  • Flaschen
  • Flaschenverschlüsse
  • Formflaschen
  • Formprodukten
  • Getränkedosen
  • Gewürzdosen
  • Kanister
  • Nagellack

Vollautomatische Etikettieranlage für Formflaschen – Typ FM -RB -DS

Produktinformationen

Die Grundkonzeption dieser Anlage basiert auf dem beidseitigen Etikettieren von Formflaschen ohne Verwendung von Formsätzen. Die wesentlichen Vorteile hierbei sind geringe Rüstkosten, hohe Verfügbarkeit und Mehrfachnutzung in verschiedenen Produktionslinien. Die Anpassung an jeweilige Produkte geschieht durch einfaches Einstellen der Maschinenkomponenten.

Die Ausrichtung und damit die hohe Platziergenauigkeit der Etiketten wird auf dem Transportweg realisiert. Durch Verarbeitung von Etikettenformaten bis 250 mm Höhe und bei Taktraten bis 250 Stück/min kann ein breites Produktionsspektrum weitestgehend abgedeckt werden.

Technische Daten

Länge der Anlage: min. 1710 mm
Breite der Anlage: ca. 1200 mm (1-Seitenetiket.)
  ca. 1600 mm (2-Seitenetiket.)
Höhe der Anlage: ca. 1600 mm
Gewicht: ca. 350 - 450 kg
Arbeitshöhe einstellbar: von 750 - 850 mm
Elektroanschluss: 400 V / 3 PH / 1,5 KW
Luftanschluß: 1/2" - 6 bar
Leistung Variante 1: bis zu 60 Produkte/min
Leistung Variante 2: bis zu 100 Produkte/min
Leistung Variante 3: bis zu 250 Produkte/min
Werkstoffe: Edelstahl, Stahl verchromt, Aluminium und Aluminium eloxiert

Ausstattungsoptionen

Bedienung/Anzeige:
• Schwenkbares Bedienpult
• Drehbares Bedienpult
• Touchpanel
• Etikettenvorabmeldung
• 3- oder 4-stufige Signalleuchte
• Kommunikationssoftware IPZ-Manager zur Visualisierung der Anlage auf einem PC
 
Kennzeichnungssysteme:
• Heißprägemodul
• Thermotransferdruckmodul
• Lasersystem
• Inkjetsystem
 
Sonstige:
Erweiterung mit Rundum-Modul, Erweiterung mit Deckeletikettierer, fahrbare Ausführung,
Vollverkleidung, EX-Ausführung, Etikettendrehstation für 45°, Drehung von Gefahrgutetiketten,
Etikettenvorabroller für Etikettenrollendurchmesser von 350 bzw. 500 mm, Etikettenanwesenheits-
kontrollen in verschiedenen Ausführungen, Druckkontrollen in verschiedenen Ausführungen etc.

Vereinzelungsmodul

Als Produktvereinzelung sind verschiedene Ausführungen erhältlich. Abhängig vom Leistungsbereich erfolgt die Vereinzelung entweder über 2 pneumatische Schieber (Leistung bis zu 60 Stück/min), über ein angetriebenes Gummirad (Leistung bis zu 100 Stück/min) oder über ein beidseitiges Transportbandpaar (Leistung bis zu 250 Stück/min). Alle 3 Versionen sind problemlos in Sekundenschnelle auf andere Produktgrößen einzustellen. Ganz ohne Werkzeuge.

Produktausrichtstation

Handelt es sich bei dem Produkt nicht um ein rechteckiges Gebinde, sondern um eine Formflasche, entscheidet die Produktausrichtung über die Etikettiergenauigkeit. Diese Aufgabenstellung wird mittels 2 seitlich laufenden Kunststoffketten realisiert. Aufgrund der Beschaffenheit der Kette wird die Formflasche nur an wenigen Punkten während der Ausrichtung berührt. Somit wird das Produkt nur punktuell berührt und nicht verkratzt. Die Produktausrichtstation wird mittels einer Handspindel eingestellt. Sämtliche Verstelleinheiten der Anlage sind mit Maßskalen ausgestattet, um ein Maximum an Einstellkomfort und kürzeste Umrüstzeiten zu gewährleisten.

Rundum- und Formflaschenmodus

Die Basismaschine beinhaltet die seitliche Etikettierung von Formflaschen. Dies kann entweder 1- oder 2-seitig erfolgen. Bei gewissen Flaschenverschlüssen bietet sich sogar die zusätzliche Etikettierung von oben an. Als Erweiterung der Anlage ist ein Rundum-Modul erhältlich, um neben den eigentlichen Formflaschen auch zylindrische Produkte verarbeiten zu können.

Das Modul ist entweder als 3-Rollendrehstation (siehe Bild) oder als seitliches Rotationsband (für höhere Leistungsbereiche) erhältlich. Das System benötigt hierfür kein zusätzliches Spendegerät. Um die Anlage vom Formflaschen- in den Rundummodus umzustellen, wird das Hauptspendegerät auf einer kugelgelagerten Führung mit Schnellverschlüssen innerhalb von wenigen Augenblicken verschoben und ist dort sofort einsatzbereit.

Produktfilm