version of this page
 

Etikettiermaschinen

Zahlreiche internationale Industrieunternehmen schätzen die innovativen Individuallösungen der BBK-Ingenieure und die wirtschaftlichen Standard-Lösungen im BBK-Programm.

Etikettiermaschinen

Drucksysteme

Als zertifizierter Vertragshändler für verschiedenste Drucksysteme können wir Ihnen immer die beste Beratung und die optimalen Produkte für Ihre Anforderungen bieten.

Drucksysteme

Software

Software für jede nur erdenkliche Druck-, Etikettier-, Automatisierungs- oder Visualisierungsaufgabe: z. B. die von uns entwickelte „Labels Platform 4”

Software

32_2_Getraenkekisten_abziehbar.jpg ist jpg

Branchen

  • Getränke
  • Kunststoff
  • Logistik

Produkte

  • Getränkekästen (abziehbar)

Getränkekisten (abziehbar)

Produktinformationen

Die Optimierung von Lager, Logistik und Vermarktung: Getränkehersteller, die mit mehreren Sorten am Markt präsent sind kennen sicherlich das Problem: "Wie kann ich meine Produkte von denen des Mitwettbewerbs abheben ohne mir weitere Lagerkosten aufzuhalsen?"

Die Getränkekästen sind somit universell verwendbar. Das lästige Bereitstellen und Sortieren der unterschiedlichen Kästen entfällt und die Lagerkosten werden dadurch verringert, da man keine saisonabhängigen, produkt- und exportspezifischen Getränkekästen bevorraten muß. Die Vorteile dieses patentierten Systems liegen auf der Hand:

•    Geringer Energieverbrauch, da das Etikett nur mit Hilfe von pneumatischen
      Saugern vom Kasten entfernt wird.
•    Der Getränkekasten wird nach dem Abfüllen entsprechend dem Inhalt, 2- oder 
      4-seitig etikettiert. Bei neutralen Getränkekästen kann die Sortenkenn-
      zeichnung im Bereich der Griffleiste ebenfalls 2- oder 4-seitig erfolgen.
•    Eine Aufbringung von EAN-Codes ist somit ohne Probleme möglich.
•    Die Getränkeindustriebetriebe benötigen nur noch einen Basisbierkasten.
•    Geringer Platzbedarf und kann somit ohne Probleme in ein vorhandenes 
      Transportsystem integriert werden.

Es wäre sogar denkbar, die Getränkekästen der jeweiligen Branchen zu standardisieren und somit das lästige Sortieren der Kästen im Getränkehandel zu umgehen. Die Kästen werden links vereinzelt. Danach werden die Etiketten mit den Saugern entfernt und im Anschluß daran werden die aktuellen Etiketten aufgebracht. Um eine 4-seitige Auszeichnung vorzunehmen, würde im Anschluß an diese Anlage eine Drehstation und eine weitere Anlage integriert. Diese Systeme können entweder vor oder hinter dem Kastenwascher integriert werden.

Aufgrund der Entwicklung dieses Systems wurde unserem Unternehmen der Innovationspreis des
Jahres 2000 verliehen. Es ist ohne Probleme in jede bestehende Anlage integrierbar. Auf Wunsch
kann es sich hierbei um ein 2- oder 4-seitiges System handeln. Die Anlage hat eine
Stundenleistung von bis zu 4.800 Trägern.

Das System:

Bevor die Kästen in die Anlage einlaufen, werden sie zuvor durch 2 seitliche Transportbänder vereinzelt. Die Träger werden am Ende der Abfüllanlage (oder auch vorher) mit dem sorten- spezifischen Etikett versehen.
Die motorangetriebenen Etikettenvorabroller und die Schrittmotorspender garantieren eine haargenaue Etikettierung der Träger. Dank der Vorabroller können Etikettenrollen mit einem Durchmesser von bis zu 500 mm verarbeitet werden.

Die Vorabroller können auf Wunsch auch mit Etikettenvorabmeldungen ausgestattet werden, um frühzeitig zu erkennen, wann der Vorrat der eingelegten Etiketten zur Neige geht. Mit Hilfe von Thermotransferdruckern oder Heißprägern können auf Wunsch variable Daten ins Etikett eingedruckt werden (z.B. Abfülldatum, Inhaltsstoffe, Barcode, Verfalldatum usw.). Sobald die Träger vom Umlauf zurückkommen, werden die Etiketten wieder vollautomatisch von den Trägern entfernt. Sobald ein Träger die Produktlichtschranke passiert, wird ein Druckmarkenleser aktiviert, der prüft, ob sich überhaupt ein Etikett auf dem Träger befindet. Falls nicht, bleibt die Ablöseeinheit inaktiv. Befindet sich ein Etikett auf dem Produkt, wird die Ablöseeinheit aktiviert.

Die Ablöseeinheit besteht je Arm aus 3 Vakuumsaugern. Der kleinere Sauger hebt das Etikett leicht an. Mit Hilfe der beiden stärkeren Sauger wird das Etikett nun vom Kasten entfernt. 
Selbstverständlich können auch bereits bedruckte Getränkekästen verwendet werden, sofern diese die Möglichkeit einer Etikettierung zulassen. Hierzu benötigt man ein speziell entwickeltes Etikettenmaterial, welches gute Klebeeigenschaften aufweist, sich aber später ohne Rückstände wieder ablösen läßt. Bei dem Etikettenmaterial kann es sich übrigens auch um eine Adhesiv-Folie handeln.