version of this page
 

BBK: Eine Erfolgsgeschichte

Was 1986 zu dritt in einem Holzkeller begann, ist heute ein Unternehmen mit 6 Vertretungen in Deutschland, Niederlassungen in Europa & Vertrieb in Afrika, Amerika und Osteuropa.

Geschichte

Zertifiziert

Damit alles seine Ordnung hat: Seit dem Jahr 2001 ist die BBK nach DIN EN ISO zertifiziert.

Zertifikat

BBK Weltweit

Von A wie „Airbag“ bis Z wie „Zahnbürste” können heute unzählige Produkte weltweit mit den Anlagen der BBK etikettiert werden.

Weltweit

Das Unternehmen BBK

Die Firma BBK wurde im Jahre 1986 gegründet und beschäftigt derzeit 80 Mitarbeiter. Wir verkaufen unsere Produkte in ganz Europa, in Ägypten, Argentinien, Chile, Süd-Afrika und Asien, wo wir entsprechende Vertretungen haben. In Deutschland haben wir sechs Verkaufs- und Servicebüros.

Text Block 1

Inhaber & Geschäftsführer: Emil Beck, Lothar Beck und Thomas Klotz
   
Mitarbeiter: Über 80 Mitarbeiter im Hauptsitz im Odenwald
   
Leistungsspektrum: Etikettiermaschinen, Sondermaschinen, Roboter für Etikettierlösungen, Drucksysteme, Etikettensoftware, Verbrauchsmaterial
   
Gründung: 1986
   
Hauptsitz: D-64743 Beerfelden, Dieselstrasse 18
   
Niederlassungen: Sechs Vertretungen in Deutschland Niederlassungen & Vertrieb in Europa Vertrieb in Afrika, Lateinamerika, USA und Osteuropa

Geschichte

Elterliches Gasthaus der Fam. Beck

Was 1986 zu dritt im ehemaligen Tanzsaal und dem Holzkeller der elterlichen Gaststätte von Emil und Lothar Beck in Airlenbach begann, entwickelte sich in kurzer Zeit zu einer internationalen Erfolgsgeschichte. Der Anspruch war kein geringerer als die perfekten Etikettier- und Sonderanlagen für alle Industriezweige und Produkte zu entwickeln: vom Tisch- oder Handspendegerät über halbautomatische bis hin zu vollautomatischen Etikettiermaschinen.

Bereits in den ersten Jahren zeichnete sich das Odenwälder Unternehmen durch stetiges Wachstum aus. So begann parallel zu den Aktivitäten in Deutschland der Aufbau eines internationalen Vertriebs. Im Jahr 2004 wurde die Firma BBK UK in England gegründet. Im Jahr 2010 folgte die Firma BBK Niederlande und im Frühjahr 2011 wurde der erste eigene Mitarbeiter für das ehemalige Jugoslawien eingestellt.

Die BBK mit Sitz in Beerfelden im Odenwald ist heute ein Unternehmen mit über 80 Mitarbeitern, sechs Vertretungen in Deutschland, Niederlassungen in Europa und vertreibt Etikettiermaschinen in Afrika, Lateinamerika, USA und Osteuropa. Mit diesem Netzwerk können sie Kunden weltweit termingerecht beliefern und mit technischen Service-Centern kompetent betreuen. Mit der Ausbildung von Fachkräften investiert die BBK in die Zukunft. Aktuell werden acht Lehrlinge zu zukünftigen Mechatronikern, kaufmännischen Angestellten und Lageristen ausgebildet.

Von A wie „Airbag“ bis Z wie „Zahnbürste“ können heute unzählige Produkte mit den Anlagen der BBK etikettiert werden. Die unterschiedlichen Aufgabenstellungen und Anforderungen werden von den Entwicklern der BBK als willkommene Herausforderungen gesehen. Langlebigkeit, Arbeitseffizienz und Variabilität sind dabei die wichtigsten Merkmale, die jeder Entwurf erfüllen muss, bevor aus ihm eine BBK Maschine werden kann. Für jedes zu kennzeichnende Produkt liefert BBK die technisch und wirtschaftlich beste Lösung aus einer Hand. Und da, wo herkömmliche Etikettierlösungen an ihre Grenzen stoßen, baut BBK Roboter, die nahezu an jeder Position Etiketten anbringen können.

Zahlreiche internationale Industrieunternehmen schätzen die innovativen Produkte der BBK-Ingenieure. Für Branchen von Automobil, Bürobedarf, Chemie, Elektro, Getränke, Kosmetik, Nahrungsmittel, Pharmazie, Unterhaltung bis Verpackung hat die BBK bereits Maschinen und Anlagen konzipiert. Für ein deutsches Getränkeunternehmen wurde beispielsweise extra eine Maschine zum Etikettieren eckiger Flaschen konstruiert.

Dass deutsche Ingenieurskunst im Odenwald zu Hause ist, symbolisieren auch die zahlreichen Auszeichnungen, mit denen die Leistungen der BBK im letzten Vierteljahrhundert honoriert wurden. So wurde die BBK beispielsweise im Jahr 2000 für die Entwicklung einer Getränke-Etikettiermaschine und -Ablöseanlage mit dem Innovationspreis des Odenwaldkreises ausgezeichnet. Im Rahmen der „Fachpack 2001“ in Nürnberg folgte die Zertifizierung für das umgesetzte Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2000.

Das Team blickt positiv in die Zukunft: Durch das starke Umsatzwachstum in den letzten Jahren konnte die Anzahl der Mitarbeiter am Standort Beerfelden kontinuierlich ausgebaut werden. Auch das sorgt dafür, dass das Firmenmotto keine leeren Worte sind: „BBK perfekt drauf“ wird im Odenwald gelebt. 


Seit dem Jahr 2001 ist BBK nach DIN EN ISO zertifiziert. Das aktuelle Zertifikat bestätigt die Erstellung und die Durchführung eines Qualitätsmanagements.


Zertifizierter Bereich:
Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Etikettier-, Automations- und Sondermaschinen, Vertrieb von Etikettengestaltungssoftware und Vertrieb von Thermotransferdruckern, Zubehör und Verbrauchsmaterial für alle Industriezweige





Um eine Kopie des Zertifikats auf dem Postweg zu erhalten, wenden Sie sich bitte an unser Qualitätsmanagement.   

Das aktuelle Zertifikat zum Download finden Sie hier.



BBK International